Innerhalb von 2:44 Stunden bestellen, Versand heute

FAQ | Häufig gestellte Fragen

Wir haben nachfolgend die häufigsten Fragen zusammengestellt, die an unsere Mitarbeiter im Kundenservice gestellt werden. Ist Ihre Frage nicht dabei?
Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@winnerbatterien .de

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Rund um Batterien

Unsere Batterien werden "Frisch" produziert und haben erst ein kurzes Leben hinter sich. Lange Zwischenstationen vermeiden wir durch professionelle Partner und ausgefeiltes Liefermanagement. Durch unsere moderne Lagerverwaltung stellen wir sicher, dass die Batterien maximal drei Monate verbringen, bevor sie bei Ihnen eintreffen. Alle Batterien versenden wir in ausreichend geladenem Zustand. Auspacken, einbauen, starten!
Sinnvoll ist die Wahl eines elektronisch geregelten, vollautomatischen Ladegeräts. Diese Geräte laden Ihre Batterie schonend und schützen zugleich vor einer Überladung. Achten Sie bei der Auswahl des Ladegerätes bitte darauf, für welche Batterietypen (Nass/AGM/Gel) das Ladegerät geeignet ist und welche Batteriekapazitäten geladen werden können. Wir empfehlen Ladegeräte von Loadchamp.

Über den Batteriefinder in unserem Onlineshop finden Sie in den meisten Fällen schnell die passende Batterie für Ihr Fahrzeug. Natürlich versuchen wir stets, die hinterlegten Daten auf dem aktuellen Stand zu halten. Dennoch sollten Sie grundsätzlich auf einige Punkte achten:
 

  • Einfach gesagt: Die Maße stehen über allem. Vergewissern Sie sich daher bitte, dass die Maße Ihrer bisherigen Batterie mit den Maßen der neuen Batterie übereinstimmen. Stellen Sie Abweichungen bei den Maßen fest, finden Sie eine passende Batterie über das Auswahlfeld Maße.
     
  • Stimmen die Einbaumaße überein, vergleichen Sie bitte die Kapazitätsangabe. Die Anzahl der Ampere-Stunden (Ah) sollte in etwa mit Ihrer bisherigen Batterie übereinstimmen. Eine Abweichung von +/- 10% stellt hierbei kein Problem dar.
     
  • Bei asiatischen und amerikanischen Fahrzeugen vergleichen Sie bitte zusätzlich noch die Anordnung der Pole (links/rechts).
     
Sehr gerne helfen Ihnen aber auch unsere Mitarbeiter telefonisch dabei, die passende Batterie zu finden. Von Montag bis Freitag erreichen Sie uns von 9:00 bis 18:00 Uhr und Samstags von 9:00 bis 14:00 Uhr unter der Nummer +49 (0)621 490 77 30.

Bei Starterbatterien:

Die Lebensdauer einer Starterbatterie hängt von vielen Faktoren ab. Bei Optimalbedingungen liegt der Durchschnitt bei ca. sechs Jahren. Negative Einflussfaktoren sind:

  • Kurzstreckenverkehr
  • Lange Standzeiten
  • Verstärkte Nutzung von Fahrzeugfunktionen, insbesondere im Stand (z. B. Sitzheizung, Musikanlage, Licht)

Bei normaler Nutzung (keine reinen Kurzstrecken, keine langen Standzeiten) haben Batterien eine "Lebenserwartung" von drei bis sechs Jahren. Viele Batterien verrichten aber auch deutlich länger ihren Dienst.

Bei Versorgerbatterien:

Die Lebensdauer von Versorgungsbatterien wird meist in "Zyklen" (Be- und Entladungen) angegeben. Die Lebenserwartung hängt jedoch zu großen Teilen vom Grad der Entladung ab. Versorgungsbatterien sind meist auf eine Entladung von maximal 50% der Nennkapazität ausgelegt. Tiefere Entladungen wirken sich überproportional schlecht auf die Lebensdauer aus.

Die Ladespannung ist bei diesen Batterietypen wichtig, weil es sich um rekombinante Batterien handelt. Das bedeutet, dass der Sauerstoff, der normalerweise auf der positive Platte aller Bleisäure-Batterien entsteht, mit dem von der negativen Platte abgegebenen Sauerstoff rekombiniert. Diese Rekombination von Wasserstoff und Sauerstoff erzeugt Wasser, das wieder in der Batteriesäure recycelt wird, die Batterie ist also wartungsfrei und muss nicht mit Wasser aufgefüllt werden.

Der in dem Design verwendete Dichtungsabzug sorgt dafür, dass ein positiver interner Druck aufrechterhalten bleibt, um die Rekombination der Gase zu gewährleisten und Austrocknen und Ausfall der Zelle zu verhindern. Das Ventil muss außerdem sicher jeglichen Überdruck entweichen lassen, der bei Überladung entstehen kann (z.B. aufgrund eines Lichtmaschinen-Gleichrichter-Fehlers), ansonsten würde die Zelle irreversibel geschädigt. Bei dem Überdruck, der durch das Ventil entweicht, handelt es sich um sowohl Wasserstoff als auch Sauerstoff, die in der Batterie nicht rekombiniert werden können. Der Zyklus wird also unterbrochen, die Batterie letztendlich austrocknen. Es sei darauf hingewiesen, dass eine AGM oder GEL Batterie nach Verlassen der Fertigungsanlage niemals geöffnet werden darf, da dies zu Sulfatierung an den Platten und irreversiblem Verlust der Leistung führen kann.

Bei Gel und AGM Batterien ist ein korrektes Aufladen besonders wichtig, da das Gel bei Überladung irreversibel beschädigt werden kann. Daher ist zwischen 14,2V bis maximal 14,4V zu laden. Bei AGM-Batterien ist zwischen 14,6V bis maximal 14,8V empfehlenswert.

Bestellung und Lieferung

Bestellungen die bis 13:00 Uhr bei uns eingehen und auch bereits bezahlt wurden (PayPal, Sofortüberweisung oder Kreditkarte), versenden wir von Montag bis Freitag noch am selben Tag. Die Regellaufzeit bis zur Zustellung beträgt innerhalb Deutschlands zwei Tage. Etwa die Hälfte der Sendungen erreichen unsere Kunden aber bereits schon am nächsten Werktag.
Blei-Säure- bzw. Nass-Batterien gelten als Gefahrgut. Diese können wir nur mit DPD als Gefahrgutsendung versenden. DPD beliefert keine Packstationen der DHL. Auch die Zustellung an einen Pick-up Paketshop von DPD ist aufgrund dieser Gefahrgutregelung leider nicht möglich.
Damit Ihre Sendung an Ihrem Wunschort abgestellt oder bei Ihrem Nachbar abgegeben werden kann benötigt das Versandunternehmen eine Abstell- bzw. Zustellgenehmigung von Ihnen. Diese vereinbaren Sie bitte mit dem Versandunternehmen. Wir dürfen diese nicht für Sie beauftragen. Abstellgenehmigungen für Gefahrgutsendungen sind allerdings nicht möglich.

Batteriepfand

Dies ist eine gesetzliche Vorgabe. Nach §10 des Batteriegesetzes ist jedes Unternehmen, das Starterbatterien in den Umlauf bringt, verpflichtet, ein Pfand in Höhe von 7,50 € zu erheben, wenn beim Kauf einer neuen Starterbatterie nicht zeitgleich eine Altbatterie abgegeben wird. Bitte beachten Sie, dass z. B. Versorgungsbatterien keine Starterbatterien darstellen und somit vom Batteriegesetz befreit sind.
Grundsätzlich haben Sie drei Möglichkeiten, Ihr gezahltes Pfand wieder zu bekommen. 1.: Geben Sie Ihre Altbatterie in einem unserer Abholmärkte persönlich vor Ort ab. 2.: Senden Sie uns die Altbatterie gut verpackt und unter Beachtung der aktuell gültigen Gefahrgutvorschriften zu. Unfreie Pakete können wir leider nicht annehmen. Tipp: Wenn Sie ihre Altbatterie bei einem Privaten Werstoffhof abgeben bekommen Sie meistens mehr als 7,50€ Batteriepfand.
Entsorgen Sie Ihre Altbatterie bei einem Wertstoffhof, einem Schrotthandel, in einer Werkstatt oder bei jedem Vertrieb von Starterbatterien. Dies ist kostenlos möglich. Tipp: Wen Sie ihr Altbatterien bei einem privaten Wertstoffhof Entsorgen bekommen Sie Geld für ihre alte Batterie. Sie können mit ca. 0,55€ pro Kilo rechnen

Kundenkonto und Service

Per E-Mail erreichen Sie uns unter info@winnerbatterien.de. Telefonisch erreichen Sie unseren Kundenservice von Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr unter der Nummer +49 (0)621 490 77 30 oder per Whatsapp: +49 (0)621 490 77 311 . Ganz gleich wie Sie uns kontaktieren: Wir möchten Ihnen so schnell wie möglich weiterhelfen. In den allermeisten Fällen gelingt uns dies auch. Zu Stoßzeiten, z. B. bedingt durch die Wetterverhältnisse, sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Telefon aber stark gefragt, wodurch sich zeitweise etwas längere Wartezeiten ergeben können. Wir bitten hierfür schon jetzt um Ihr Verständnis.
Ja, melden Sie sich hierfür bitte in Ihrem Kundenkonto an und wählen Sie in den dortigen Einstellungen den Link Kundenkonto löschen.